Anleitungen

Häkeln

Edel und fein, Pearl von Lanamania

Es gibt Garne, die sind Besonders, nicht nur weil das Material edel ist und sie einen tollen Glanz haben, sie faszinieren einen einfach. Pearl ist so ein Garn. Man kann es kaum glauben, aber diese unvergleichliche Mischung besteht aus 50 % Perlenfaser und 50 % Tencel und macht es so zu einem seidenweich schimmernden Traum. Echter Perlenstaub wird während des Zellulose-Spinnprozesses in und auf einen Viskosekern aufgetragen und fest damit verbunden. Perlenstaub ist gut zu Ihrer Haut – reduziert Hautverfärbungen, verfeinert das Hautbild und lässt keine ultraviolette Strahlung durch. Also perfekt für den Sommer. Weich und leicht fallend ist es trotzdem formstabil, der seidenweiche Griff und der unvergleichliche Schimmer faszinieren schon, wenn man den Strang nur in die Hand nimmt. 800 Meter auf 100 Gramm lassen keine Wünsche mehr offen. Luxus pur für tolle Sommerprojekte, so wie unseren kleinen Sommerschal. Gehäkelt habe ich mit Nadelstärke 3mm mit einem Strang, er ist luftig leicht ca. 25cm breit und ca. 1,60 Meter lang. Bitte beachten Sie, ich häkel locker, ggf. muss die Nadelstärke angepasst werden. Geplant war, den Schal auch als Loop zu tragen. Dazu kann man an einer Stirnseite kleine Perlmuttknöpfe annähen und den Schal zum Loop schließen. Oder man knöpft eine Längst- Seite an diese Stirnseite, dann hat man einen kleinen schmalen Schulterloop. Oder eben ohne alles, als schicken Schal. Weitere schöne Projektvorschläge gibt es auf ravelry oder direkt hier. Viel Spaß und gutes Gelingen wünschen die Stil-Blüten. … weiterlesen

Tor 22 Nadolig LLawen Drachenschwanztuch

Unser heutiges Törchen präsentiert ein schönes Häkeltuch in Form eines Drachenschwanzes. Sie fangen an einer Spitze an und dann nehmen Sie an der richtigen Stelle zu und schon hat man ein asymmetrisches Tuch. Herr Stil-Blüte war der Meinung, dass der Name des Tuches etwas mit der Trägerin zu tun hat und sich daher ableitet. Nun Männer und Ihre Gedankengänge, dazu muss ich nichts weiter schreiben, so kurz vor Weihnachten. Das Tuch kann in jeder Garnstärke gearbeitet werden und ich finde das Muster sieht bei Dochtgarnen als auch bei sehr stark gedrehten Garnen einfach immer schön aus. Wir haben es in der Garnstärke Joker von ggh mit einer 8mm Häkelnadel gearbeitet, in der Garnstärke Dundee von ggh mit einer 5 bis 6mm Häkelnadel und dann hatte ich den sportlichen Ansatz noch mal schnell so einen Drachen mit einer Wollmeise zu präsentieren, der Anfang ist gemacht…Nadelstärke 4mm. Man muss sich etwas in das Muster einfinden. Soviel sei gesagt, aber es gibt auch ein Chart, was die ganze Sache nochmal verdeutlicht. Wenn man erst mal dabei ist und weiß, wann man wo wenden muss, ist es ganz leicht. Also hartnäckig bleiben. Hier kommt die Übersetzung der Begrifflichkeiten: chain (ch) – Luftmaschen single crochet (sc)- feste Masche Es ist also immer nur ein Wechsel von Luft- und festen Maschen. Einfach mal ausprobieren. Es macht Spaß und vielleicht haben Sie schon bald Ihren eigenen Drachenschwanz. Viel Spaß und gutes Gelingen wünschen die Stil-Blüten und Ladenhüter Rudi. Heute verlosen wir einen Strang Wollmeise und ein paar lustige Magnete mit Wollsprüchen für jede Lebenslage, also an alle die mitmachen möchten, eine mail an uns mit Namen und Adresse und unter Betreff: Tor 22 und schon sind Sie dabei. Wir wünschen allen Teilnehmern viel Glück. Bitte beachten Sie noch, dass die verlosten Artikel nicht getauscht werden können. … weiterlesen

Tor 11 Mele Kalikimaka Tuch

Unser heutiges Törchen ist eines meiner Lieblings-Törchen, da es so ein wunderschön kuscheliges Tuch verbirgt, wie es Claire immer in den Highlands getragen hat. Aus der einzigartig schönen Buchara von Lanamania kraus gestrickt, ist es für mich das schönste und wärmste Tuch der Welt. Verschlossen mit einer Kiltnadel verrutscht es nicht und man kann es umkrempeln und falten, wie man es möchte, es sieht immer gut aus. Man benötig 3 Knäule Buchara, eine Rundstricknadel in 9mm Stärke und schlägt dann 3 Maschen an. Es wird in Hin- und Rückreihe rechts gestrickt und ab der 2. Reihe wird immer die erste Masche verdoppelt. Man kommt dank der Stärke des Garns sehr gut voran und wenn das 3. Knäul fast aufgestrickt ist, alle Maschen locker abketten. Fäden vernähen und sich locker um den Hals drapieren, mit einer Kiltnadel schließen und auf geht es zum nächsten Steinkreis und ein gutaussehender Schotte wird nicht weit sein…bestimmt! Heute verlosen wir 3 aktuelle Ausgaben der Zealana Magazine, also an alle die mitmachen möchten, eine mail an uns mit Namen und Adresse und unter Betreff: Tor 11 und schon sind Sie dabei. Wir wünschen allen Teilnehmern viel Glück. Bitte beachten Sie noch, dass die verlosten Artikel nicht getauscht werden können. Viel Spaß und „fortan leat“ wünschen die Stil-Blüten und Ladenhüter Rudi. P.S. die Kiltnadeln sind bereits alle nachbestellt und werden Ende nächster Woche wieder verfügbar sein! … weiterlesen

Tor 2 Noflike Krystdagen Loop

Unser 2. Kreativtörchen verbirgt einen wunderbar kuschelig weichen Loop aus der Husky von ggh. Da jeder weiß, dass alle Stil-Blüten große Fans der Outlander Saga sind, ist man mit diesem Loop wunderbar für eventuelle Zeitreisen ins schottische Hochland gerüstet. Sie benötigen 5 mal 50 Gramm Husky und eine Häkelnadel der Stärke 8mm. Wir starten mit 32 Luftmaschen und häkeln dann die erste Reihe mit halben Stäbchen zurück. Dafür wickeln wir den Faden einmal um die Nadel und stechen in die 30. Luftmasche ein, holen den Faden durch und haben nun 3 Beinchen auf der Häkelnadel. Nun den Faden erneut holen und durch alle 3 Beinchen durchziehen. Dies bis zum Reihenende wiederholen, 2 Luftmaschen häkeln und die Arbeit wenden. Nun geht es wieder in halben Stäbchen weiter, allerdings wird nach dem Umschlag die Nadel nur ins hinter Maschenglied des Stäbchens der Vorreihe eingestochen, den Faden durchholen und das halbe Stäbchen wie zuvor beschrieben, abhäkeln. So entsteht das schöne Rippenmuster. Weiter häkeln, immer mit halben Stäbchen in das hintere Maschenglied der Vorreihe bis zum Reihenende, bis alle 5 Knäule so gut wie verhäkelt sind. Am Ende des 5. Knäuls einen ca. 50 cm langen Faden lassen und diesen zum Zusammennähen der Enden des Loops verwenden. Alle Fäden vernähen und schon kann die Reise nach Schottland beginnen. Viel Spaß und gutes Gelingen. … weiterlesen

Tassenwärmer

Kleine feine Tassenwärmer, schnell gestrickt oder gehäkelt, es kommt nicht auf die Garnstärke an, verwenden Sie einfach vorrätige Wollreste. Seien Sie kreativ, jedes Muster sieht gut aus. Es können auch alte Maschenproben verwendet werden. Passen Sie den Wärmbezug Ihrer Tasse an. Am oberen Rand ca. 1,5 bis 2 cm freilassen. Mit ein paar Stichen ober- und unterhalb des Tassenhenkels Bezug befestigen, so kann er vor dem Spülen wieder abgenommen werden. Zum Schluss mit schönen Knöpfen aufgehübscht, ist Ihr Tassenwärmer das perfekte Mitbringsel in dieser Jahreszeit. Wir haben viele neue Knöpfe und Bänder für Sie ausgesucht- paasend zur Jahreszeit und natürlich schon in weiser Vorraussicht auf Weihnachten. Viel Spaß beim Stöbern wünschen die Stil-Blüten und Ladenhüter Rudi … weiterlesen

Fröhlich frische Osterdeko

Der Frühling läßt sein blaues Band…in unserem Falle sind es ein paar kleine fein gehäkelte Bänder in frühlingshaften Pastelltönen, die eine wunderschöne Frühlingsdekoration auf den Tisch zaubern. Ein paar Frühlingsblüher in hübsche Einmach- und Marmeladengläser gepflanzt, schon kann es losgehen mit den kleinen Häkelelementen. Wir haben hierfür die Cottina von ggh, ein mattes Baumwollgarn und die Scarlett von ggh, ein glänzendes Baumwollgarn,  in verschiedenen Pastelltönen verwendet, eine Häkelnadel in Stärke 3mm oder 3,5mm, je nachdem wie fest oder wie locker Sie häkeln, verschiedene Satinbänder oder Webbänder in hübschen Farben und schon geht es los. Wir starten mit dem kleinen Herz: 4 Luftmaschen mit einer Kettmasche zum Ring schließen. Danach arbeiten Sie in den Ring 2 Luftmaschen, 3 Stäbchen, 3 feste Maschen, 1 Stäbchen, 3 feste Maschen, 3 Stäbchen, mit einer Kettmasche das Herz schließen. Den Faden nicht zu kurz abschneiden, da wir diesen noch brauchen, um das Herz an Zweigen oder einem Kerzenständern zu dekorieren. Als nächstes häkeln wir die kleine rosa Blüte mit 4 Blättern. Hierzu 4 Luftmaschen mit einer Kettmasche zum Ring schließen. In diesen Ring häkeln wir 4 mal hintereinander: 1 feste Masche, 1 Stäbchen, 1 Doppelstäbchen, 1 Stäbchen. Mit einer Kettmasche das Blümchen beenden. Wenn Sie das Blümchen mit den 5 Blütenblättern häkeln möchten, 5 Luftmaschen mit einer Kettmasche zum Ring schließen. In diesen Ring häkeln wir 5 mal hintereinander: 1 feste Masche, 1 Stäbchen, 1 Doppelstäbchen, 1 Stäbchen. Mit einer Kettmasche das Blümchen beenden. Auch hier einen etwas längeren Faden zum Dekorieren lassen, oder eine Luftmaschenkette häkeln. Nun wird die kleine Bordüre gehäkelt. Hierzu machen wir eine Luftmaschenkette, in der Länge, dass sie locker um den Glasrand paßt. in der Rückreihe häkeln wir feste Maschen bis zum Ende. Nun eine Wendeluftmasche häkeln, nun im Wechsel bis zum Reihenende 1 feste Masche, 3 Luftmaschen, mit einer festen Masche enden. Passen Sie die letzten Maschen an, durch die Luftmaschen wird später das Bändchen gezogen. Sollten Sie also zum Ende hin nicht genügend Maschen haben, wird improvisiert. Nun wieder eine Luftmasche arbeiten und über die komplette Länge feste Maschen häkeln. Bändchen durchfädeln, um den Rand des Einmachglases legen, ggf etwas raffen und eine Schleife binden. Unsere Häkelapplikationen machen sich ebenso prächtig an frisch geschnittene Zweigen in Kombination mit Oserdeko. Also ran an die Häkelnadeln und holen Sie sich den Frühling ins Haus. Viel Spaß beim Nacharbeiten wünschen die Stil-Blüten. … weiterlesen

Tor 18 Krippenspiel

Unser heutiger Kreativ-Vorschlag bezieht sich auf ein Modell aus dem letzten Strick- und Häkelflyer der Brigitte. Wir haben pro Farbe ein Knäul der Cusco von [Unser heutiger Kreativ-Vorschlag bezieht sich auf ein Modell aus dem letzten Strick- und Häkelflyer der Brigitte. Wir haben pro Farbe ein Knäul der Cusco von](/bestellen/handstrickgarne/hersteller/lamana/) verhäkelt in den Farben seidengrau und marone. Eine schöne Filzbrosche drangesteckt und schon sind die Ohren stilvoll bedeckt.  Gehäkelte Mützen folgen meist diesem Prinzip: Sie werden von oben nach unten gehäkelt. Man startet in der oberen Mitte mit einem kleinen Luftmaschenring, der mit einer Kettmasche geschlossen wird. In diesen Ring werden dann ganz nach Geschmack feste Maschen, halbe Stäbchen oder Stäbchen gehäkelt. In der 1. Runde wird jede Masche der Vorrunde verdoppelt, in der 2. Runde wird jede 2. Masche verdoppelt, in der 3. Runde jede Dritte und immer so weiter. Soll die Mütze eng am Kopf anliegen, also keine Beanie sein, wie oben im Bild gezeigt, werden die Zunahmen bis knapp zu den Ohren gehäkelt. Probieren Sie die Mütze zwischendurch auf, stößt sie an die Ohren, müssen Sie nicht weiter zunehmen, sondern einfach geradeaus weiter häkeln, bis Ihnen die Mütze gut paßt und gefällt. Bei den sogenannten Beanies wird genauso zugenommen, wie oben beschrieben, nur wird ab den Ohren einfach länger geardeaus gehäkelt. Bis die Mütze hinten genug Platz hat und lässig runterhängt. Manchmal ist es sogar sinnvoll, in der letzten Runde ein paar Abnahmen zu arbeiten. Beanies sind, je nachdem wie dick die Wolle ist, schwerer als normale Mützen und ziehen etwas nach hinten. Damit die Mütze nicht immer nach hinten rutscht, nehmen wir  in der letzten Runde ein paar Maschen ab. Das gute an dieser Technik, sie können zwischendurch immer anprobieren und sehen sofort, ob die Mütze zu weit oder zu eng ist. Also ran an die Häkelhaken, so eine Mütze ist ein tolles Geschenk für groß und klein.  Heute verlosen wir 2 Knäule Cusco von Lamana für die gezeigte Krippenspiel- Mütze, also an alle die mitmachen möchten, eine mail an uns mit Namen und Adresse und unter Betreff: Tor 18 und schon sind Sie dabei. Wir bedanken und bei der Firma Lamana für das zur Verfügung gestellte Garnpaket und wünschen allen Teilnehmern viel Glück. Bitte beachten Sie noch, dass die verlosten Artikel nicht getauscht werden können. … weiterlesen

Tor 16 Vanillekipferl

Auch dieses Jahr möchten wir hier einige Bücher vorstellen, die wir zwischen all den Buch-Neuheiten im Kreativ-Bereich herausgepickt haben. Dieses Jahr war voll mit Neuerscheinungen, doch für und Stil-Blüten war es meist Masse statt Klasse. Viele Verlage sind auf den Kreativ- Zug aufgesprungen, doch wirklich spannende Bücher, attraktiv gestaltet mit schönen Modellen waren ehr die Seltenheit. Schade eigentlich. Es wurde mehr Wert auf irgendwelche Stars und TV Sternchen gelegt, die sogar ihre eigenen Garne selbst designed haben…nun, das sollten sie doch wirklich Leuten überlassen, die ein „Händchen“ dafür haben. Nichts desto trotz hier unsere kleine feine Auswahl. Nicht alle heute vorgestellten Bücher sind Neuerscheinungen, aber jeder in der Stil-Blüte hat seinen Favoriten und weiß auch warum er das Buch toll findet und Ihnen vorstellen möchte. Wir starten mit dem absoluten Lieblingsbuch von Magie: Die Farben des Nordens von Jutta Bücker. Die Modelle sind alle sehr gut geschnitten und haben immer etwas ganz Bezauberndes, wie z.B. ein kleines Band, verschieden farbige Knöpfe, kleine Perlen, Die Muster sind verspielt und abwechslungsreich und es wird nie langweilig, ein Modell zu stricken. Diese Jacke ist aus Felted Tweed von Rowan gestrickt, die Faben passen einfach herrlich zueinander und kein Ringel gleicht dem anderen. Es geht weiter mit der Favoriten-Liste von Frau Hartmann: Frühjahr – Sommer- Herbst- Winter von Marianne Isager.  Als Liebhaberin der Isager Garne hat sie ein Modell für sich entdeckt und es kurzerhand einfach mal gehäkelt. Warum immer stricken fragt sie sich so oft. Und so kamen diese schönen Pullover dabei heraus, die beide aus der Spinni und Spinni Tweed gearbeitet wurden. Nach dem Waschen blüht diese Qualität so richtig auf und diese beiden Modelle werden sicher nicht die letzten beiden sein, die sie mit diesem Schnitt häkelt. Also, wer noch auf der Suche nach dem passenden Weihnachtsgeschenk ist, dies sind unsere „Literatur-Tipps“. Heute verlosen wir 5 Hefte der Firma Lamana. Also an alle die mitmachen möchten, eine mail an uns mit Namen und Adresse und unter Betreff: Tor 16 und schon sind Sie dabei. Wir bedanken und bei der Firma Lamana für die Unterstützung und wünschen allen Teilnehmern viel Glück. Bitte beachten Sie noch, dass die verlosten Artikel nicht getauscht werden können. … weiterlesen

Tor 3 Väterchen Frost

Unser 3. Törchen verbirgt einen wunderbar praktischen Häkelbeutel, der jeden Markteinkauf sicher nach Hause trägt, aber auch Strick- und Häkelprojekte beherbergt und etwas Farbe in den Wintertag bringt. Gehäkelt wurde der Beutel aus my boshi 4 einem Baumwoll-Leinen-Gemisch in wunderschönen Farben, die sich sehr gut untereinander kombinieren lassen. Sie benötigen my boshi 4 in den Farben Elfenbein (2 mal 50 Gramm), Candy Purpur (1 mal 50 Gramm), Jade (1 mal 50 Gramm), Blaubeere (1 mal 50 Gramm), Meerblau (1 mal 50 Gramm), Magnolie (1 mal 50 Gramm) und Minze (1 mal 50 Gramm) sowie eine Häkelnadel der Stärke 4mm und schon kann es losgehen. Zunächst werden einzelne Quadrate gehäkelt, die dann kunstvoll, wie in der Skizze gezeigt, zusammengefügt werden. Sie benötigen 3 Quadrate in Candy Purpur,  2 Quadrate in Blaubeere, 3 Quadrate in Meerblau, 3 Quadrate in Minze, 3 Quadrate in Magnolie und 2 Quadrate in jade Abkürzungen: LM- Luftmasche Stb- Stäbchen KT- Kettmasche FM- feste Masche DStb- Doppel-Stäbchen RStb- Reliefstäbchen- Faden um die Nadel, dann Häkelnadel hinter das Stäbchen der Vorrunde einstechen, Faden holen und durchziehen, Faden erneut holen und durch die verbliebenen 2 Schlaufen ziehen Die erhöhten Reliefstäbchen liegen immer übereinander, wie kleine Sonnenstrahlen schaut das aus. Die Qualdrate starten in der Mitte mit einer Farbe der Wahl und 4 LM, die mit einer KT zum Ring geschlossen werden. Runde: 3 LM (zählen als 1. Stb.), 11 weitere Stb in den Ring häkeln und mit einer KT in die 3. Anfangs-LM schließen (12 Stb) Runde: 3 LM, RStb in Anfangs-LM der Vorreihe, * 1 Stb, RStb in dasselbe Stb *, von * bis * 10 mal wiederholen, mit einer KT in die 3. Anfangs-LM                   schließen (24 Stb) Runde: 3 LM, Stb in die nächste Masche, RStb in dasselbe RStb der Vorreihe, *  Stb in die nächsten 2 Maschen, RStb um das RStb der Vorreihe*,                   von * bis * 10 mal wiederholen, mit einer KT in die 3. Anfangs-LM schließen (36 Stb) Runde: 3 LM, Stb in die nächsten 2 Maschen, RStb in dasselbe RStb der Vorreihe, *  Stb in die nächsten 3 Maschen, RStb um das RStb der                 Vorreihe*, von * bis * 10 mal wiederholen, mit einer KT in die 3. Anfangs-LM schließen (48 Stb) Runde: 3 LM, Stb in die nächsten 3 Maschen, RStb in dasselbe RStb der Vorreihe, *  Stb in die nächsten 4 Maschen, RStb um das RStb der                  Vorreihe*, von * bis * 10 mal wiederholen, mit einer KT in die 3. Anfangs-LM schließen (60 Stb) Zur Farbe Elfenbein wechseln: Runde: 4 LM, 1 Stb in die nächste Masche, 1 halbes Stb in die nächste Masche , 1 FM in die  nächsten 9 Maschen, 1 halbes Stb in die nächste Masche, 1 Stb in die nächste Masche, 1 DStb in die nächste Masche,3 LM, 1 DStb in die nächste Masche, die Ecke ist nun fertig, von * noch 2 mal wiederholen 1 Stb in die nächste Masche, 1 halbes Stb in die nächste Masche, 1 FM in die nächsten 9 Maschen, 1 halbes Stb in die nächste Masche, 1 Stb in die nächste Masche, 1 DStb in die nächste Masche, 3 LM, mit einer KT in die 4. Masche der LM die Reihe schließen. Runde: 1 LM, in die nächsten 14 Maschen feste Maschen arbeiten, 3 LM (Ecke) dann wieder * 5 FM in der 3er LM-Bogen, in die nächsten 15 Maschen FM arbeiten, dies vom * noch 2 mal wiederholen, 5 FM in den letzten 3er LM- Bogen und mit einer KT die Runde schließen und den Faden durchziegen. Das Quadrat ist nun mit 80 Maschen beendet. Alle Farben wie oben angegeben verhäkeln und die Quadrate so wie in der Skizze gezeigt zusammenhäkeln. Nun noch an die Zipfel der Tasche 2 Henkel mit festen Maschen anhäkeln. Diese nicht zu lang arbeiten, da der Beutel, wenn er beladen ist, stark nachgibt und bei zu langen Henkeln und zu kurzen Armen (ich spreche aus Erfahrung…) auf dem Boden schleift. Also lieber etwas kürzere Henkel arbeiten, das hilft ungemein.  Die Gewinnerin steht fest.  Wir bedanken und bei der Firma addi und Lamana für die zur Verfügung gestellten Artikel und wünschen allen Teilnehmern viel Glück. Bitte beachten Sie noch, dass die verlosten Artikel nicht getauscht werden können. … weiterlesen