Neuigkeiten

Neuheiten

Regentropfen, die an mein Fenster klopfen

Ja, so ist das. Pünktlich zum Wochenende kommt der Regen. Der war zwar schon vorher da, aber jetzt wieder mal richtig. Für alle die sich fragen, warum so wenig aus dem Garten berichtet wird, um es kurz zu machen, da gibt es nichts mehr zu berichten. Ich werde ab nächstes Jahr Reis anpflanzen, da bin ich auf der sicheren Seite. Das Wasser steht wieder oder immer noch in vielen Bereichen des Gartens und selbst die hartnäckigsten Pflanzen und Blumen streichen jetzt die Segel. Kann ich verstehen, ich betrete meinen Garten nicht mehr, da mich schon die Mücken komplett an den Rand der Verzweiflung bringen. Aber wenden wir uns deshalb doch den schönen Dingen des Lebens zu. Wolle! Wir haben eine sehr feine Lieferung erhalten mit 2 wunderschönen Qualitäten. Zum einen eine Mischung aus Yak und Wolle, man kennt die großen zotteligen Tiere, die betuchte Touristen und deren Gepäck auf der Suche nach dem Sinn des Lebens durch den Himalaya tragen dürfen. Diese Wolle ist so schön, sie hat einen matten Griff sage ich immer und diese Farbe ist traumhaft. Man muss sich auch gar nicht lange entscheiden, denn zum Glück gibt es sie nur in diesem einen Naturton. Das gleiche gilt für die 2. Schönheit. Eine Kaschmirmischung, die ebenso einmalig schön ist. Etwas heller im Farbton und auch hier, nur in diesem einen tollen Farbton, der perfekt zu Jeans, Grau, dunkelgrau, weiß, schwarz und braun und blau passt, mehr braucht es ja auch nicht, oder? Aber es heißt schnell sein, denn es gibt die Beiden nur in begrenzter Anzahl. Und einige Stil-Blüte sitzen bereits hier und haben ihre Stricknädelchen gezückt. Und dann passierte letzte Woche ja noch das Unglaublichste. Ich habe bei einer Instagram Lotterie gewonnen. Das war wirklich prächtig, denn ich habe so schöne Geschenke bekommen. Danke an das gesamte Team von das herzallerliebste , Ihr habt mir eine große Freude gemacht. Ich habe Postkarten und einen Holz-Postkartenhalter gewonnen und lauter kleine feine Dinge. Also schaut mal bei den Lieben von das herzallerliebste vorbei, dort gibt es so viel Schönes. Ja und da fällt es mir auch leichter dieses Wetter zu ertragen, denn ich weiß, was ich nachher tun werde: ab aufs Sofa, den Senior auf die eine Seite, die isländische Wolldecke auf die andere Seite. Mein Strickzeug und meinen Tee und wenn alles gut läuft, bringt Herr Stil-Blüte auch noch ein Stückchen Kuchen mit. Euch allen einen schönen Start ins Wochenende und das Wetter wird jetzt einfach ignoriert, wer sich so verhält, über den reden wir einfach nicht mehr. Gilt im Übrigen auch für einige Politiker, die durch unkoordiniertes unkontrolliertes Verhalten mal wieder auffallen wollten. … weiterlesen

Projektbeutel to go

Nach unserem Ratz-Fatz-Rucksack, hier nun ein kleiner feiner Projektbeutel, in dem Ihr Eure UFO-S lässig transportieren könnt. Ihr benötigt für diesen kleinen Beutel ca. 40 cm Stoff und 110cm Kordel. Aus dieser Breite erhält man 2 Beutel, denn die volle Breite von 110cm wir 2 mal zu Hälfte gelegt. Der Beutel hat eine Höhe von ca. 33cm und eine Breite von ca. 25cm. Es passt also eine Menge rein, ins Beutelchen. Und da man ja 2 schneidern kann, kann man auch direkt einmal 2 Projekte umsetzen, das finde ich besonders toll. Oder man verschenkt einen, das geht natürlich auch. Das Stoffrechteck wird zunächst vorbereitet, wie der Ratz-Fatz-Rucksack. Für den Kordeldurchzug werden die 2 Außenkanten wie im Bild gezeigt, 9cm tief umgebügelt und abgesteppt. Dann wird die Stirnkante zunächst 1cm umgebügelt und dann nochmals 3,5cm. Hier wird an der unteren Kante entlang gesteppt und fertig ist der Tunnelzug. Damit keine unschönen Nähte sichbar bleiben, auch wenn es nur innen wäre, arbeiten wir französische Nähte. Dazu falten wir zunächst unseren Beutel in der Mitte und die guten Seiten liegen bei dieser Naht außen. Wir steppen eine Längst- und die Bodenkante 0,5mm ab. Nun wird der Beutel gewendet und Nähte der Innenseite werden mit ca. 0,9mm abgesteppt. Verriegeln nicht vergessen. Nun erneut wenden und alles schön Bügeln. Nun wird die Bodenecke des Rucksackes mit der Zickzackschere abgeschrägt. Als nächstes den Rucksack wenden und die Kordel durch den Tunnelzug ziehen. Dazu kann man eine Sicherheitsnadel verwenden, dann geht es schneller. Die Enden der Kordel außen entlang der Seitennaht führen und durch die abgeschrägte Ecke nach innen ziehen. Hier einen Knoten machen und diesen mittig in der Ecke feststecken. Entlang der Markierung steppen und ruhig öfters über die Naht und die Kordel drübersteppen. Nun noch im Zickzackstich über die Kante nähen und dann ist es auch schon geschafft. Projektbeutel-to-go mit Lieblingswolle oder anderen schönen Dingen befüllen und los geht es. Viel Spaß mit diesem kleinen Projekt wünschen die Stil-Blüten und Ladenhüter Rudi P.S. Den Download-Link gibt es morgen, der Senior muss jetzt ins Revier….vielen Dank für Euer Verständnis. … weiterlesen

Der Frühling oder so

Auch wenn es draußen noch regnet und der Wind kalt daher fegt, haben wir unsere Regale schon mal mit Frühling und Sommer gefüllt. Dieses Wetter hält uns hier nicht davon ab, schon mal fleißig an Projekten zu planen. Nicht nur die schönen Farben machen uns glücklich auch die Strukturen und die besonderen Materialien sind so wunderschön. Vielleicht erinnern sich noch einige an unseren gehäkelten Schal aus Perlenstaub. Neue Farben sind von der neuseeländischen Pearl eingetroffen, sowie eine etwas dickere Variante, die Pearl Fingering. Neue Farben auch aus Japan von Ito, Wagami in zarten Frühlingstönen. Wir haben Wagami mit Washi zusammen zu einem Dreieckstuch verstrickt. Eine tolle Struktur und man kann so schöne Melierungen erzeugen. Dann machen wir ein wenig blau: Wir haben ein Schaufenster in zarten Blautönen dekoriert. Mit einer Tasche nach einem Schnitt von pattydoo. In einem Videotutorial kann man Schritt für Schritt folgen und hat so in kurzer Zeit eine schöne neue Tasche. Mit unserem Stoff-Angeboten kann man direkt in die Produktion gehen. In Blau geht es weiter, wir haben einen schönen Sommerpulli gestrickt das Garn Sommer von Geilsk ist wunderbar geeignet für frischen Sommerstrick. Insgesamt 5 Knäule wurden locker verstrickt, die Anleitung ist zusammen mit dem Garn erhältlich und natürlich gibt es noch viele weitere schöne Farben von diesem herrlichen Sommergarn. Jetzt bleibt nur die Qual der Wahl, stricken, nähen, häkeln, aber irgendwie ist das ja immer so…viel Spaß beim Stöbern und Planen wünschen die Stil-Blüten und unser Ladenhüter. Ihm geht es gut, er bedankt sich für die vielen Nachfragen und er wird sich hier sehr bald wieder zu Wort melden. … weiterlesen

Laine Magazin

Ein neues Magazin, Laine NORDIC KNIT LIFE ist eingetroffen und es ist bezaubernd. Ich liebe das Papier, die Farben der Fotos, die Motive, die Schrift und den Stil. Es passt einfach alles. Die ersten Eindrücke haben mich wrklich erfreut. Anleitungen, Stories, Reiseberichte, Rezepte- eine gelungene Mischung. und für mich Stricken für die Seele. Einblicke gibt es auch bei instagram und natürlich ab sofort bei uns im Laden. Und so ein Gartenhaus schreibe ich schon mal direkt auf meine neue Weihnachtswunschliste, denn mit der kann man gar nicht früh genug anfangen. … weiterlesen

Jamieson & Smith

Eigentlich wollte ich im Neuen Jahr nicht schon wieder anfangen. Also was Neues meine ich. Also was zum Stricken, natürlich! Ja und dann kamen mal wieder die Erinnerungen an das letzte Jahr hoch, für alle, die ich jetzt langweile… Shetland, natürlich, was sonst. Aber bei solchen Farben und bei solch einem Licht, was bleibt mir anderes übrig. Ich kann gar nicht anders. Meinen Hansel aus meiner sehnsüchtig erwarteten Jamieson and Smith habe ich ja schon länger fertig und so plane ich nun in den Naturtönen der Shetland Heritage. Vielleicht den Puffin von Kate Davies, den Ella Gordon in den Naturfarben bereits gestrickt hat. Hm, mal sehen, zunächst bestaune ich einfach nur die Farben und das Garn. Ella hat auf ihrem Blog noch mehr Vorschläge, einfach traumhaft. Shetland Heritage schafft es, die ursprünglichen Eigenschaften eines Handgesponnenen Garns, dem Handspun ‚wursit‚ wieder aufleben zu lassen, wie es in den alten Fair Isle Kleidungsstücken aus den Archiven des Shetlands Museums verwendet wurde. Wollexperten, Fachleute, Kuratoren und Strickerinnen haben zusammen gearbeitet, um es zu entwickeln und zu testen. Shetland Heritage ist etwas feiner und viel weicher, als das übliche Garn, welches heute zum Fair Isle stricken verwendet wird. Shetland Wool Brokers Ltd., Shetland Museum und Archives, Curtis Wool Direct und Jamieson & Smith (Shetland Wool Brokers) Ltd. sowie der Shetland Amenity Trust haben dieses Garn als Teil eines Kooperationsprojektes entwickelt. Ja, ich denke mal, ich muss mich hier um meine Wolle kümmern- es kribbelt mich- in den Fingern…und so wünsche ich allen noch nachträglich auch im Namen der Stil-Blüten und unseres Ladenhüters ein gesundes Neues Jahr 2017, mit viel Zeit für neue Projekte und Ideen. … weiterlesen

Uradale Farm

Zum guten Schluß des Jahres 2016 schwelge ich nochmals in Erinnerungen. Shetland war und ist eine Reise wert und hat mich tief beeindruckt. Die Insel und die Art der Shetlander hat mich in ihren Bann gezogen. Vieles geht und vieles geht eben nicht- aufgrund des Wetters, der Lage und damit muss man leben, oder eben woanders hinziehen. Nicht ohne Grund kehren aber die meisten Insulaner nur sehr kurz ihrer Insel den Rücken. Das liegt zum einen an der Landschaft und dem unglaublichen Licht, zum anderen an der Lebensqualität und Ruhe, die man hier in vollen Zügen genießen kann. Die Arbeit bleibt weiterhin hart, doch irgendwie entschädigt einen das drum herum. Anders kann ich es mir nicht erklären, dass Ronnie und seine Frau Sue ihre Uradale Farm trotz aller Unkenrufen zum trotz weiterhin Voll-Bio bewirtschaften, obwohl sie viele Hürden nehmen mussten. Ronnie und seine Frau Sue wollten anfangs eigentlich nur das Fleisch ihrer seid altes her auf Shetland lebenden Kühe und Schafe vermarkten. Allerdings sind diese beiden alten Rassen viel kleiner als die gewöhnlichen Zuchtexemplare und so fand sich anfangs kein Schlachter, der sich dieser Kleinen annehmen wollte- zu wenig Fleisch. Ronnie hatte zwar mit Widerstand gerechnet, aber dass sich erst in London ein Metzger fand, der seine Tiere verarbeiten wollte, schmerzt ihn noch heute. Das seien alles die Ölplattformen schuld, mit denen seien die Supermärkte gekommen und mit denen abgepacktes Fleisch und Leute ohne Geschmack. Aber nicht nur die Öl-Leute ärgern Ronnie, an seinem Stall hängt ein riesiges Euro-Schild und er reagiert äußerst empfindlich, wenn er auf den Brexit angesprochen wird. Seine Schafe müssen ja auch gar nicht geschlachtet werden, finde ich zumindest, denn die Farben sind einfach einmalig. So und jetzt achtung Bilderflut- wie gemalt: Und was mich am meisten von allem beeindruckt hat, sowohl die Kühe als auch die Schafe bleiben das ganze Jahr über auf der Weide und die Kälbchen und kleinen Schäfchen bleiben bei ihren Müttern und auf dem Kuhbild, ich hoffe man kann es erkennen, trinkt ein Kälbchen bei seiner Mutter. Ich weiß wirklich nicht, wann ich das zum letzten Mal gesehen habe. Ich glaube im Österreich Urlaub, wo ich als Teenager etwas schlecht gelaunt, voll überflüssig einen Weg hochmarschierte zu irgendeiner Alm- also eine Ewigkeit. Aber jetzt genug, die Stil-Blüten wünschen allen einen guten Rutsch ins neue Jahr 2017 und schwelgen einfach noch ein wenig in Erinnerungen und stricken dazu mit der schönen Wolle von noch schöneren Schafen von der Uradale Farm in Scalloway, Shetland. … weiterlesen

Moeke Yarns

Die Slow Bewegung ist ja schon seit längerem sehr angesagt, slow food, slow life, slow travel, slow city und es gibt bestimmt noch mehr slows, die ich hier vergessen habe aufzuzählen. Die neue Entdeckung der Langsamkeit und Nachhaltigkeit soll es sein das slow und alle Lebensbereichen umfassen. Ich persönlich habe bei solch englischen Wortwahlen immer meine Probleme, denn kaum sind die Wortfindungen hipp, blinken sie einem von allen einschlägigen Frauenmagazinen entgegen und selbst im kleinsten Supermarkt kommt man nur schnellen Schrittes am Slow Food vorbei, das einen natürlich nur glücklich macht. Ich habe für mich und den Laden nach unserem Umzug meine Art des Slow- seins gefunden. Vielleicht sind wir ja auch ein slow retail und wussten es vorher noch gar nicht. Auf alle Fälle freue ich mich immer sehr, wenn wir mit Lieferanten zusammenarbeiten dürfen, die durch ihre Art der Produktion und Verarbeitung von Material versuchen Nachhaltigkeit zu schaffen, um Kunden so glücklich zu machen. Moeke Yarns ist so ein Lieferant. Ioana und ihr Bruder haben vor ca. 2 Jahren eine kleine Firma mit Sitz in Rumänien gegründet, mit dem Ziel, heimische Wolle auf Jahrhundert Jahre alten Maschinen traditionell produzieren zu können. Das Material wird von Rumänischen Merino- und den Tigaie Schafen geliefert und natürlich weiterverarbeitet. So wie Ioana verbachte ich als Kind sehr viel Zeit bei meiner Oma und in letzter Zeit erinnere ich mich an so viele Dinge, die sie gesagt hat. Manchmal liegen mir ihre Sätze praktisch auf der Zunge, wenn mal wieder jemand etwas schnell stricken möchte, darf aber nicht selbstgemacht aussehen, kann ruhig billiges Garn sein, wenn es nix wird, egal. Um es mit den Worten meiner Oma zu halten- mit Bedacht auswählen, gut Ding braucht Weile und es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen, das hätte sie gesagt. Vielleicht war mein Ömchen aber auch ihrer Zeit bei Weitem voraus und hatte trotzdem kein slow life. Die Garne von Moeke Yarns hätten ihr auf alle Fälle gefallen, denn sie sind in ihrer Struktur einzigartig schön. Für die Empfindsamen gibt es die Romanian Merino und die Farben lassen sich alle toll miteinander kombinieren. Eine der Stil-Blüten fasste schon den Plan, sie gar nicht ins Regal zu räumen und zu hamstern. Also nicht zu slow sein, hier entwickelt jemand im nähren Stil-Blüten Umfeld gerade kriminelle Energien… … weiterlesen

Coop Knits Sock Yeah

Auch bei relativ kuscheligen sommerlichen Temperaturen, kann es für den Stricker ja nie genug Wolle geben. Und so wollen wir einige wunderschöne wollige Kleinigkeiten vorstellen, die es durchaus verdient haben, bei diesen Temperaturen ins rechte Licht gerückt zu werden. Wir starten mit dem Garn Sock Yeah von Coop Knits. Rachel Coopey ist nicht nur eine tolle Designerin, die in ihren Büchern Socks und Socks Volume 2 ausgefallene Sockendesigns und Konstruktionen präsentiert, nein, sie hat jetzt auch ein eigenes Sockengarn herausgebracht. Sock Yeak ist unserer Meinung nach ja viel zu Schade, um es am Fuß zu tragen, Tücher gehen immer und mit diesen tollen Farben, die so toll schimmern, kann man nach Herzenslust kombinieren. Weiche Merinowolle, natürlich superwasch ausgerüstet mit den obligatorischen 25% Nylon, sind eine tolle Mischung auch für Pullis und Kinderbekleidung. Also wir stürzen uns jetzt mal ins Körbchen und wenn die Sonne dabei lacht, ist ein Tuchanschlag recht schnell gemacht. Viel Spaß beim Aussuchen wünschen die Stil-Blüten … weiterlesen

Geänderte Sommeröffnungszeiten

Bitte beachten Sie ab Mai bis September unsere geänderten Sommeröffnungszeiten an den Samstagen. Wir sind dann jeden Samstag von 10 bis 14 Uhr für Sie da. Weiterhin haben wir viele Handstrickgarne auf Dauer reduziert, da wir diese aus unserem Sortiment nehmen. Wir schaffen Platz für neue schöne Garne, also neugierig bleiben und bei den Schnäppchen nochmal richtig zuschlagen, solange der Vorrat reicht. Passend zur Gartensaison haben wir ein paar schöne Stoffe ausgesucht, die sich hervorragend für Gartenaccessories eignen. Wer noch eine kleine Inspiration braucht, dem gefallen bestimmt die schönen Schnitte von schnittchen, die auch für Nähanfänger geeiget sind. Das Kleid Lucie ist mein absoluter Sommer- Favorit für die einfach nicht enden wollende Gartenarbeit! Viel Spaß beim Stöbern wünschen die Stil-Blüten. … weiterlesen