Ratz- Fatz- Rucksack- unser Dauerbrenner

von Frau Stil-Blüte

Unser absoluter Dauerbrenner: der Ratz-Fatz-Rucksack- ist der perfekte Begleiter für alle Lebenslagen. Für alle, die viel unterwegs sind, macht es Sinn, alle Projekte immer direkt an der Frau bei sich zu tragen.

Aufgrund der hohen Nachfrage, hier nochmal die Anleitung, Schritt für Schritt. Weitere schöne Ratz-Fatz-Rucksack-Stoffe gibt es hier, denn wenn man erst mal angefangen hat, kann man nicht mehr aufhören:

Unser Ratz- Fatz- Rucksack ist der ideale Projektbeutel und bietet ausreichend Platz für Häkel- und Strickarbeiten, aber auch alles andere findet darin Platz. Kleine rumtrödelnde Hunde in näherem Rudel- Umfeld würden rein theoretisch auch reinpassen!

Man benötigt Stoff, ca. 110cm mal 40cm- schönen Stoff, keine Frage. Wir haben uns für die Stoffe von Kokka entschieden, da sie mit ihrer Baumwoll-Leinen-Mischung etwas stabiler sind und nicht extra gefüttert werden müssen. Weiterhin 2 Stücke 1,60 Meter lange Baumwollkordel, die wir in vielen Farben vorrätig haben und ca. 1 Meter Schrägband ruhig etwas Buntes, das bringt Stimmung in den Beutel.

Den Stoff der Länge nach falten, gute Seite auf gute Seite, diese liegt innen. Unser Stoff lag im Bruch, also können wir direkt loslegen. Wir markieren uns die Position des Tunnelzugs und die abgeschrägten Ecken an der Unterseite des Rucksacks mit einem wasserlöslichen Stift.

Dann bügeln wir für die Tunnelzug- Öffnung beidseitig ca. 1 cm um und schlagen diese gebügelte Kante nochmal ca. 3,5cm ein und bügeln sie. Das ist der Tunnelzug für unsere Kordeln.

Nun streichen wir mit dem Fingernagel an der Seitennaht ca. 5mm bis ca. 9,5cm etwas auslaufend den Stoff ein. Diese kleine Falte verhindert, dass der Tunnelzug ausfranst. Diese wird dann als erstes abgesteppt. Dann den Tunnelzug umlegen und absteppen.

Nun die Seitennähte unterhalb der Tunnelzugkante bis zu unserer Markierung für die Bodenfalte absteppen. Die Naht kann nun mit dem Schrägband eingefasst werden. Dann hat man einen schönen sauberen Abschluss. Wer dies nicht möchte, kann auch einfach mit einem Zickzack-Stich die Naht versäubern.

Nun werden die beiden Bodenecken des Rucksackes abgeschrägt. Dazu ca. 5mm von der Markierung mit einer Zickzack-Schere die Ecke abschneiden.

Als nächstes den Rucksack wenden und die Kordeln durch den Tunnelzug ziehen. Dazu kann man eine Sicherheitsnadel verwenden, dann geht es schneller. Die Enden der Kordeln außen entlang der Seitennaht führen und durch die abgeschrägte Ecke nach Innen ziehen. Hier einen Knoten machen und diesen mittig in der Ecke feststecken. Entlang der Markierung steppen und ruhig öfters über die Naht und die Kordel drübersteppen.

Keine Angst, die Maschine schafft das! Nun noch im Zickzackstich über die Kante nähen und dann ist es auch schon geschafft.

Der Ratz-Fatz-Rucksack ist fertig.

Natürlich konnten die Stil-Blüten nicht widerstehen und jede hat ihren Favoriten.

Der Rucksack ist einfach und schön und schnell genäht und macht eine gute Figur und einen schlanken Rücken!
Viel Spaß beim Nacharbeiten wünschen die Stil-Blüten