Grün ist die Hoffnung

von Frau Stil-Blüte

Lauter gute Vorsätze waren da für das neue Jahr. Erst ein Projekt beenden, dann mit dem neuen starten, keine neuen Musterbücher und Einzelanleitungen kaufen, erst alle Stoffe „wegnähen“ bevor der Stoffschrank unter seiner Last komplett auseinanderbricht, KEINE neuen Schuhe kaufen und noch vieles mehr. Ich kann nur sagen, der Wille war da, die Motivation auch, die Umsetzung lief dann etwas aus dem Ruder und so muss ich erneut feststellen, diese guten Vorsätze zum neuen Jahr führen einzig und allein dazu, dass man sich schlecht fühlt. Man wird praktisch gezwungen, noch unvernünftiger zu sein, als man es jemals geplant hatte. Zu allem Überfluss kauft man nur noch mehr von allem Verbotenen, weil man sich ja trösten muss. Ich lasse es also sein mit diesen guten Vorsätzen. Das macht ja auch gar keinen Sinn und so starte ich ins neue Jahr mit einer feinen Strickjacke in einem frischen Grün aus der Mussante von ggh,

passend zu meinen neuen Woody- Schuhen und zu unserem neuen Schaufenster.

Grün ist die Hoffnung, sieht gut aus und macht einen schlanken Fuß. Der rechte Loop ist aus der Dundee von ggh gestrickt, der linke Loop aus der Merino Soft von ggh ist als Materialpaket erhältlich.

Die Weste „Stella“ ist aus der Flow von ggh gestrickt und als Materialpaket erhältlich. Das Strick-Kleid ist ein Modell von Annette Danielsen aus dem Buch Stricken für Zeitvergesser .

Der Schloopy ist aus der Topas von ggh gestrickt.

Bei dieser Wetterlage einfach ein Stimmungsaufheller und so habe ich kein schlechtes Gewissen mehr, wegen all der Vorsätze, die ich nicht eingehalten habe. Grün tut gut. In diesem Sinne, kreativ durchs ganze Jahr, Grün ist einfach wunderbar.